Anwendungen

Fertigungsinnovation und Einführung eines Fertigungsmanagementsystems

bei der Vass Acélcsarnok Kft.

Das Unternehmen Vass Acélcsarnok Korlátolt Felelősségű Társaság führt das Projekt Nr. GINOP_PLUSZ-1.1.2-21-2021-00010 „Fertigungsinnovation und Einführung eines Fertigungsmanagementsystems bei der Vass Acélcsarnok Kft.“ im Rahmen des Förderungsprogramms GINOP Plusz-1.1.2-21 „Ungarisches Multiprogramm – Förderung der Mikro-, Klein- und mittlerer Unternehmen mit hervorragender Leistung und wesentlichem Entwicklungspotential“ durch. 

Die Projektkosten werden aus den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem zentralen Haushalt des Landes in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses mit bedingter Rückzahlungsverpflichtung finanziert. Dem Begünstigten wurde ein nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von 1,661 Milliarden HUF mit bedingter Rückzahlungsverpflichtung gewährt.

 Die Vass Acélcsarnok Kft. wurde 2001 gegründet. Das Unternehmen wurde durch fortlaufenden technologischen Innovationen und HR-Entwicklungen ein der prominierten Unternehmen des Stahlkonstruktionen- und Stahlhallenbaus in Ungarn geworden.

Die Stahlhalleninvestitionen sind sehr beliebt, da die Ausführung einer Stahlhalle ist kosten- und zeiteffizienter als herkömmliche Technologien. Die hohe Nachfrage seitens der Marktteilnehmer ist auch dadurch gerechtfertigt, dass sie fast für alle Tätigkeiten eingesetzt werden kann.

Die Vass Acélcsarnok Kft. hat erzielt, im Rahmen dieses Projekts als Reaktion auf die wirtschaftlichen Bedürfnisse ihre Tätigkeit im Bereich „Metallkonstruktionsbau“ weiterzuentwickeln. Beim Unternehmen wird die Produktionssteigerung durch die Erhöhung der Effektivität in der Fertigung und durch die Optimierung der manuellen Bearbeitung erreicht. Neben einen immer höheren inländischen Umsatz wird erzielt, die Präsenz auf ausländischen Märkten zu stärken.

Durch die Innovation wird der Kauf mehrerer hochmodernen Produktionsmittel und die Entwicklung des Fertigungsmanagementsystems ermöglicht.

Die wichtigsten gekauften Anlagen im Rahmen des Projekts:

·         Vollautomatisierte Fertigungszelle Jumbo-LT24-12500 für 3D-Laserschneiden von Rohren und Profilen mit Dosier- und Entladesystem (auch als Rohrlaser bekannt)

Diese bis jetzt hauptsächlich nur in Westeuropa angewandte aufwendige industrielle Anlage kommt jetzt zum ersten Mal in Osteuropa zur Anwendung. Der Laser ermöglicht das Schneiden von Rohren und Profilen mit großen Stärken und Dimensionen. Im Vergleich zu anderen Technologien hat dieses Verfahren wesentliche Vorteile hinsichtlich der Stückkosten und der Qualität des Endprodukts. Mit der Anlage ist die Bearbeitung von Rohren und Profilen bis zu einer Länge von 12 Meter und Durchmesser zwischen 55–610 mm möglich.

·         Hochpräzise Fertigungszelle WPS-3006 für 3D-Laserbearbeitung

Diese Plasmaschneidmaschine ist für Blechschneiden aus Tafeln von 3000 mm x 6000 mm, für durch die Rohrleseranlage bearbeitete zusätzliche Knotenbleche – z. B. Stahlkonstruktionen der Gebäude, konstruiert. Jegliche Blechteile können geschnitten werden, das 3D-Plasmaschneidkopf kann gerade und schräg schneiden. Die Sicherheit und die konstante Qualität werden durch den magnetischen Kollisionsschutz und den Höhensensor gewährleistet. Die Anlage ist für Bohren, Fräsen und Gewindeschneiden geeignet.

·         Flexi 30 VSD OMD Belüftungssystem mit Hochleistungskompressor

Das Belüftungssystem bietet für die Fertigungsanlagen und die Produktionsprozesse erforderliche Pressluft mit dem möglichst niedrigsten Energieverbrauch.

·         Fertigungsmanagementsoftware Cloudberry MES EXPERT

Dieses modulare Fertigungsmanagementsystem ist zur vollständigen Verwaltung und Steuerung der kompletten Fertigung geeignet. Es wird ein umfassendes System von der Auftragsverwaltung im Bereich Fertigung über den Fertigungsablaufplan bis zur Kontrolle der Fertigungsprozesse bzw. Fertigmeldung der Produkte bereitgestellt.

Im Rahmen des Projekts werden die technologische Entwicklung, die Fertigungsinnovation und die Inanspruchnahme von Dienstleistungen zur Präsenz auf ausländischen Märkten zur Erweiterung unseres Unternehmens erzielt. Die Leistungen der Anlagen sind ideal zur Erreichung unserer Unternehmensziele. Dadurch werden unsere Fertigungsprozesse beschleunigt, vereinfacht und präzisiert. Die unproduktiven Stillstandzeiten werden dadurch verringert und die unnötigen Kosten vermieden.

Gleichzeitig wird auch die Umgestaltung der Infrastruktur in der Fertigungseinheit aus den Förderungsgeldern verwirklicht.

Die Anlagenbeschaffung im Rahmen des Projekts wird bis zum 31. Dezember 2023 erfolgen.

Mehr über das Projekt können Sie auf unserer Website https://acelcsarnok.hu/ lesen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

VASS Ágnes

+36 30 456 7905

vass.agnes@acelcsarnok.hu 

Produktionsinnovation und Einführung eines Produktionsmanagementsystems

Laserschneider
Jumbo-LT24-12500 Automatischer 3D-Rohr- und Profillaser

 

  • Einer der fortschrittlichsten Röhrenlaser, die derzeit erhältlich sind
  • Sie ermöglicht das Schneiden von Rohren und Profilen mit einer Dicke von 25 mm, einem Durchmesser von 55-610 mm und einer Länge von 12 Metern. Auch für Bohr-, Fräs- und Gewindeschneidoperationen geeignet.
  • In Mittel- und Osteuropa gibt es keine solche Maschine

Jumbo-LT24-12500 Automatischer 3D-Rohr- und Profillaser

Der Rohrlaser ist 37 m lang, 12 m breit und 4 m hoch

Jumbo-LT24-12500 Automatischer 3D-Rohr- und Profillaser

kedvezmenyezetti infoblokk fekvo magyar cmyk x64